Top 5 Herausforderungen bei Entscheidungsvorlagen

Entscheidungsvorlage zu lang
80%
Entscheidungsvorlage unvollständig
68%
Handlungsempfehlung nicht plausibel
65%
Zahlenwerk nicht nachvollziehbar
45%
Prägnanz der Aussagen
40%

Ihre Experten für Training und Coaching im Bereich Entscheidungsvorlagen

Konzepte und Entscheidungsvorlagen sind wichtige Hilfsmittel, um das Management von den eigenen Vorstellungen und Ideen zu überzeugen.

Oft ist jedoch gar nicht so einfach den „roten Faden“ zu finden. Hier sind Fähigkeiten wie Strukturieren, Systematisieren und Priorisieren erforderlich, um die relevanten Informationen managementorientiert aufzubereiten.

Unsere Experten sind erfahrene Praktiker und kennen die Anforderungen des Managements.

Profitieren Sie von den Methoden und Techniken unserer Experten zur Gestaltung von professionellen Konzepten und Entscheidungsvorlagen für Ihr Unternehmen.

Ausrichtung & Zielsetzung

Konzepte & Entscheidungsvorlagen in Präsentationsform stellen effiziente Arbeitsmittel dar, um schnell und zielführend über Konzept- bzw. Problemlösungsvorschläge zu informieren. Einer empfängerorientierten Strukturierung kommt hier eine besondere Bedeutung zu. Dazu ist es erforderlich, die notwendigen Informationen zu identifizieren und anhand eines erkennbaren „Roten Fadens“ aussagekräftig aufzubereiten. Dies betrifft sowohl die verständliche Problemdarstellung, als auch das Aufzeigen von nachvollziehbaren Lösungsansätzen.

Im zweitägigen Training werden Methoden trainiert, die die Teilnehmer bei der Informationsstrukturierung dazu befähigen, ihre Präsentationen abstimmungsfähig aufzubereiten. Es zielt darauf ab, die sichere Gestaltung von überzeugenden Konzepten & Entschei­dungsvorlagen zu trainieren. Die Trainingsinhalte sind bei der Erstellung eigener Konzepte und Entscheidungsvorlagen unmittelbar umsetzbar. Der konkrete praktische Bezug steht im Vordergrund.

Inhalt

Managementorientierung effektiv umsetzen

  • Was stellt das Management für Anforderungen an Konzepte und Entscheidungsvorlagen?
  • Welche Informationen erwartet das Management?
  • Analyse von Zielsetzung und Adressatenkreis
  • Was ist der ideale Umfang?
  • Welche Schritte sollte man für die Erstellung einplanen?

 

Struktur und Aufbau von Konzepten und Entscheidungsvorlagen – Keine Angst vorm leeren Blatt

  • Welche Inhalte gehören in ein Konzept bzw. eine Entscheidungsvorlage?
  • 3-Ebenen-Modell zur Strukturierung der Inhalte von Konzepten und Entscheidungsvorlagen (Meta-, Makro- und Mikroebene)
  • Komplexe Sachverhalte nachvollziehbar und prägnant beschreiben
  • Kernbotschaften auf den Punkt bringen
  • Aufbau des „Roten Fadens“
  • Ableitung von Story Line, Action Titel und Management Summary
  • Leitfaden: Gliederung von Entscheidungsvorlagen
  • Ableiten von Handlungsempfehlungen
  • Übung: Darstellung komplexer Informationen in Chartform

 

Ableitung aussagekräftiger Visualisierungen

  • Visualisierung von Aussagen und komplexen Zusammenhängen
  • Aufbau einer Chartvisualisierung und Chartlogik
  • Reizüberflutung vermeiden
  • Wichtige „Look and Feel“-Aspekte der optischen Darstellung
  • Sinnvoller Einsatz von Farben, Hervorhebungen, Bildern und Animationen

 

Aufbereitung von Zahlen – Wie aus Zahlen Bilder werden

  • Verwendung von Tabellen
  • Auswahl und Einsatz geeigneter Diagrammtypen
  • Schnelles Erfassen von Inhalten
  • Längsschnitt- versus Queerschnittsanalysen
  • Do´s & Dont´s bei der Darstellung von Zahlen

Download der Seminarbeschreibung

Download

Erfahren Sie mehr zum Thema Entscheidungsvorlagen

www.entscheidungsvorlagen.de

Frequently Asked Questions

Heutzutage besteht bei Unternehmen zu vielfältigsten Themen Abstimmungsbedarf. Je komplexer Organisationsstrukturen sind, desto höher ist hier der Bedarf. Mitarbeiter müssen in Gremien häufig mit Konzepten und EVs Entscheider von ihren Ideen kurz und prägnant überzeugen. Eine empfängerorientierte und strukturierte Aufbereitung der eigenen Ideen ist hier oft sehr hilfreich.

Management möchte i.d.R. kurz und knapp mit allen relevanten Informationen versorgt werden, um darauf aufbauend eine fundierte Entscheidung zu treffen. Häufig sind in der Praxis die EVs zu lang, mit zu vielen unwichtigen Details versehen und ohne klare Aussage für das Management. Wichtige Fragen bleiben somit offen. Führt dazu, dass das Management die Inhalte oft nicht richtig versteht und eine Entscheidung herausgezögert wird.
Natürlich ist die Erstellung einer professionellen Entscheidungsvorlage mit Aufwand verbunden. Aber was man in diesem Prozess vorne als Zeit investierte, wird man weiter hinten mehr als einsparen, da eine wiederholte Nachbesserung nach Vorstellung der EVs in Meetings, nicht mehr notwendig sein wird. Das berühmte „Schleifen“ drehen, wir also merklich abnehmen und das spart nicht nur Zeit, sondern hilft auch ein „ungutes Gefühl“ auf Seiten des Erstellers und dem Entscheidergremium zu vermeiden.
An alle Interessenten, die sich im Unternehmen mit der Erstellung von Konzepten und Vorlagen für das Management aktuell beschäftigen oder zukünftig befassen werden.
Fokus liegt auf praktische Umsetzbarkeit, anhand einer klaren Methodik, werden alle wichtige Aspekte und Inhalte (wie Story Line, Action Title) von EVs systematisch behandelt und ausführlich trainiert, die Teilnehmer erlernen konkrete Techniken und bekommen Tools an die Hand, für den späteren praktischen Einsatz im eigenen Unternehmen.

Neben dem fachlichen Wissen zu den eigentlichen Inhalten von EVs sind die wichtigsten Fähigkeiten: das Strukturieren (ordnen von logischen Zusammenhängen), das Zusammenfassen (die komprimierte Darstellung von Informationen) und das Priorisieren (die Konzentration auf das Wesentliche), und genau auf der Weiterentwicklung dieser Fähigleiten liegt der Fokus des Seminars

Vorkenntnisse nicht explizit erforderlich – viele Teilnehmer habe ja bereits Konzepte im Unternehmen erstellt – das hilft, für die Problematiken bei der Erstellung von EVs und Konzepten sensibilisiert zu sein

„Dieses Seminar ist fast schon ein Klassiker im Bereich Problemlösungs- und Strukturierungs-Kompetenz, der schon viele Mitarbeiter und Führungskräfte ein ganzes Stück voran gebracht hat.“

Prof. Dr. Matthias Uebel,
Partner der TGCG - Management Consultants

Das bieten wir Ihnen

  • Unsere Trainer sind Experten mit dem für das jeweilige Seminar erforderlichen Fach- und Erfahrungswissen – im Durchschnitt über 15 Jahre Praxis- und Trainingskompetenz
  • Die vermittelten Inhalte und Werkzeuge in jedem Seminar sind erprobt, in der Praxis direkt anwendbar und über tausende von Rückmeldungen als hilfreich und zielführend bewertet worden
  • Unsere Lernmethoden ermöglichen einen ermüdungsfreien Seminarverlauf, stressfreies Arbeiten, einen intensiven Austausch sowie konkretes und konstruktives Feedback zu Stärken und Lernthemen
  • Wir führen jedes Seminar auch als Einzel-Coaching oder Kleingruppen-Coaching durch
  • In jedem unserer Trainings erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre persönliche Situation und Problemstellung einzubringen und lösungsorientiert zu bearbeiten

Kontaktieren Sie uns jetzt

Zum Kontaktformular